Forum
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Feedback Defwin

Feedback Defwin 27 Aug 2016 08:10 #6448

  • Arioso
  • Ariosos Avatar
  • OFFLINE
  • Administrator
  • Beiträge: 2326
  • Dank erhalten: 552
  • Karma: 13
Aktuell tragen wir bei einem Defwin ein 2:0 im Ligamanager (die entscheidende Tabelle ein) - und ingame ein 2:0 wie bei einer Aufgabe des Gegners (der Systemsieger bekommt 2x MVP, Kohle und entsprechende TD)

Es besteht ingame aber auch die Möglichkeit ein 2:1 einzutragen und die SSP entsprechend verteilen, hier bekommt der Sieger keine doppelten MVP und Gold.

Vorteil bei einem Spiel gegen einen Aussteiger bekommt man als Defwin keinen doppelten MVP und solche Spiele schlagen nicht so gewaltig zu Buche (seitens SSP und Gold, aktuell ist ein Def-Win ein Vorteil).
Nachteil, wenn man sich nicht kümmert und dann das 1:2 eingetragen bekommt bekommt man immernoch SPP und Gold, wird also noch fürs nicht-spielen belohnt (was wir vermeiden wollen)

Ich bin nicht sicher, welche Vor- und Nachteile überwiegen. Ein 2:0 in der entscheidenden BBM-Tabelle und die Ligen-Strafpunkte werden bleiben (die haben sich bewährt).

Aber ingame könnte es sich lohnen von dem 2-0 (+2x MVP +2x Gold) auf 2-1 (+1x MVP für beide +1x Gold für beide) zu wechseln.

Eine Möglichkeit die mir z.B. vorschwebt ist: Wenn ein Spieler nicht antritt, der noch dabei ist 2:0 zu werten (+2x MVP und 2x Gold - wie in den Regeln) und bei Spielen gegen Aussteiger (den Free-Wins) 2-1 zu werten (nur 1x MVP und 1x Gold).
Letzte Änderung: 27 Aug 2016 08:12 von Arioso.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Feedback Defwin 27 Aug 2016 09:18 #6453

  • DennistheMenace
  • DennistheMenaces Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Ambassador of Misschief
  • Beiträge: 1192
  • Dank erhalten: 186
  • Karma: 5
Also ich mag deine letzt genannte Möglichkeit. Bei einem Freewin wegen Ausstieg wäre die 2:0 Variante echt heftig für die jenigen, die akkurat ihre Spiele machen. Wer bekommt schon in einem Spiel 16 SPP (Kriegt man tatsächlich auch SPP für zwei TD? Ich war mir da unsicher) und im Extremfall über 100000 Cash zusammen und dann auch noch zweimal 5 SPP auf einem Spieler? Wenn jemand nicht wie verabredet antritt oder gar, Gott bewahre, nen Ragequit hinlegt finde ich allerdings einen Defwin gerechtfertigt. Schon allein als zusätzliche Motivation dieses Dinge nicht zu tun;)
Coach Denace auf Twitch
Achtung es wird sowohl Bild- als auch Tonmaterial mitgeschnitten, also schön lieb sein ;)
Letzte Änderung: 27 Aug 2016 09:20 von DennistheMenace.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Feedback Defwin 27 Aug 2016 14:03 #6469

  • Twyllenimor
  • Twyllenimors Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1817
  • Dank erhalten: 365
  • Karma: 11
Partien, bei denen man ein Risiko hinsichtlich eigener Verletzter eingeht (bspw. Spielabbruch): 2:0 mit doppeltem MVP und doppelten Einnahmen

Partien ohne Risiko (bspw. DefWin oder misslungene Terminabsprache: 2:1 mit SSP-Verteilung und normalen Einnahmen.

BTW, wird eigentich die Regel (CRP Seite 29) bei BB2 umgesetzt, dass bei Spielaufgaben Spieler mit SSP 51 oder mehr auf eine 4+ das Team verlassen?!
Ich bin der Griffel, der auf der Schiefertafel deiner Seele quietscht! :evil:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Feedback Defwin 27 Aug 2016 15:52 #6473

  • Cram
  • Crams Avatar
  • OFFLINE
  • Administrator
  • Beiträge: 2645
  • Dank erhalten: 426
  • Karma: 47
Ich plädiere immer zu einem 2:1, also victory anstatt von concede.

Der Grund ist folgender.
Ein concede war meiner Meinung nach schon immer ein zu großer Vorteil für denjenigen, der ihn erhält, während bei demjenigen, der ihn verursacht noch andere Möglichkeiten der Bestrafung hat. Also obwohl der Verursacher mit SSP und Einnahmen "belohnt" wird, könnte man dies mit noch deutlicheren Punkteabzügen bestrafen oder im (mehrfachen) Wiederholungsfall bis hin zum Ausschluss ahnden.
In einer anderen Liga erhalte ich zur Zeit beispielsweise sogar nur einen draw, weil jemand ausgestiegen ist und man dort nicht über die Maßen fürs "Nichtspielen" belohnt werden soll. Das finde ich auch akzeptabel, aber es ist ganz schön hart. Ein einfacher 2:1 Sieg scheint mir die angemessenste Lösung, auch wenn keine wirklich ideal ist.

Auf der anderen Seite sollte man aber auch dringend anders mit Spielabbrüchen umgehen und diese flexibler hanhaben können. Im Moment ist es denkbar und vom Regelbuch gedeckt, daß jemand über die Maßen von einem technischen Malheur seines Mitspielers profitieren kann, solange er einer Wiederholung nicht zustimmt.
Das müsste einhergehend überarbeitet werden, damit eine mögliche Vorteilnahme fürs "Nichtspielen" weitestgehend verhindert werden kann. Wie gesagt, Strafen auf der anderen Seite sind deutlich einfacher durchzusetzen...
Am besten erreichbar über steam:
steamcommunity.com/profiles/76561198088070868/
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Feedback Defwin 27 Aug 2016 16:35 #6474

  • Catuallon
  • Catuallons Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 719
  • Dank erhalten: 104
  • Karma: 13
DennistheMenace schrieb:
. Wer bekommt schon in einem Spiel 16 SPP (Kriegt man tatsächlich auch SPP für zwei TD? Ich war mir da unsicher) und im Extremfall über 100000 Cash zusammen und dann auch noch zweimal 5 SPP auf einem Spieler

Das hab ich schon mal nachgeschaut und wenn ich mich richtig erinnere bekommt der Sieger nur die 2x5 spp, sowie alle spp, die im Spiel bis zum abbruch zusammen gekommen sind. Bei einer Aufabe vor Spielbegin scheint das aber anders zu sein. Da erhält man auch noch 2x3 für die TDs.
Letzte Änderung: 27 Aug 2016 16:41 von Catuallon.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: DennistheMenace

Feedback Defwin 27 Aug 2016 17:47 #6480

  • Arioso
  • Ariosos Avatar
  • OFFLINE
  • Administrator
  • Beiträge: 2326
  • Dank erhalten: 552
  • Karma: 13
Cram schrieb:

Auf der anderen Seite sollte man aber auch dringend anders mit Spielabbrüchen umgehen und diese flexibler hanhaben können. Im Moment ist es denkbar und vom Regelbuch gedeckt, daß jemand über die Maßen von einem technischen Malheur seines Mitspielers profitieren kann, solange er einer Wiederholung nicht zustimmt.
Das müsste einhergehend überarbeitet werden, damit eine mögliche Vorteilnahme fürs "Nichtspielen" weitestgehend verhindert werden kann. Wie gesagt, Strafen auf der anderen Seite sind deutlich einfacher durchzusetzen...

Ich finde dass gerade da unser Regelwerk sehr flexibel ist. Was genau schwebt Dir da denn vor?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.284 Sekunden